Aktuelles


Römer und Limesgruppe stellen sich vor
Rheinwaldheim eröffnet zweite Betreuungsgruppe für BewohnerInnen & Tagespflegegäste mit Demenz

Als spezielles Angebot bietet das Rheinwaldheim seit langem eine eigene Gruppe für BewohnernInnen mit Demenz an. Diese wurde nun um eine zweite Gruppe erweitert. Sodass nun in zwei Wohnküchen parallel die Römergruppe und die Limesgruppe täglich von den Mitarbeiterinnen des Sozialen Dienstes betreut werden und gemeinsam den Tag gestalten.

Die Gruppenbetreuung wird zusätzlich zu den Einzelbetreuungen auf den Wohnbereichen angeboten und wächst durch tägliche wiederkehrende Rituale zu einer besonderen Gemeinschaft im Haus.

Dieses Angebot nutzen selbstverständlich nicht nur die vollstationären BewohnerInnen. Auch die Tagespflegegäste des Rheinwaldheims sind hier voll und ganz integriert und genießen das umfangreiche Betreuungsangebot mit den zahlreichen Aktivitäten.

Zu diesen gehören u.a.: Hauswirtschaftliche Arbeiten, Kochen/Backen, Basteln/Gesellschaftsspiele, Gedächtnistraining, Tierbesuchsdienst, Singen, Musizieren, Spazierfahrten/Ausflüge, Gemeinsame Feiern/Feste, Gymnastik,10 Minuten Aktivierung/Basale Stimulation und vieles mehr.

Rheinwaldheim RmerLimesgruppe 4   Rheinwaldheim RmerLimesgruppe 2

Rheinwaldheim RmerLimesgruppe 3   Rheinwaldheim RmerLimesgruppe 1
_________________________________________________________________________________________________________________


10. Juli 2019 - Ausflug zur Brombeerschänke Leutesdorf

Rheinwaldheim Brombeer 07 19 3  Rheinwaldheim Brombeer 7 19 5

Rheinwaldheim Brombeer 7 19 1  Rheinwaldheim Brombeer 7 19 4

Rheinwaldheim Brombeer 7 19 6  Rheinwaldheim Brombeer 7 19 7

_________________________________________________________________________________________________________________

12. Juni 2019 - Ausflug in das Strandcafe in Rossbach

Am Vormittag hatte es noch geregnet, aber am frühen Nachmittag, als die Reisegruppe den Bus bestieg, schien die Sonne. Aber so ist es ja häufig auf unseren Ausflügen. Morgens macht man sich Sorgen, ob der Ausflug ins Wasser fällt, aber - man kann es auch an den Bilder der letzten Jahre sehen – dann scheint wieder die Sonne.

46 Personen umfasste die Reisegruppe diesmal. Für die Gastronomen ist es immer eine gewisse Herausforderung, wenn wir in das Etablissement einfallen und sofort alle Stühle und Tische besetzen und der Rest des Lokals mit Rollatoren und Rollstühlen voll gestellt ist.

Das Strandcafe, direkt an der Wied gelegen, haben wir von früheren Ausflügen hinsichtlich Flexibilität und Ausstattung positiv in Erinnerung und auch diesmal hat alles bestens geklappt.

Wir wurden mit Käse-Sahnetorte empfangen. Obwohl die Stücke recht großzügig bemessen waren, ging nichts zurück. Ein Herr wollte lieber Weißwurst essen. Auch das war kein Problem. Die Weißwurst wurde vom Chef persönlich serviert.

Nach dem Essen stand noch ein kleiner Spaziergang an. Die Umgebung an der Wied ist recht flach und deshalb sind die Rollstühle auch nicht zu schwer zu schieben und auch die Rollator-Fahrer sind hier gut zu Fuß.

Gegen 18 Uhr ging es in allerbester Stimmung wieder zurück zum Rheinwaldheim.

Der nächste Ausflug geht zur Brombeerschänke, mal schauen, ob das Wetter wieder mitspielt.

Rossbach 01   Rossbach 02

Rossbach 04   Rossbach 03


5. Juni 2019 - Frühlingskonzert des Laudate-Singkreises

Unter dem Titel "Bäume" hat der evangelische Singkreis Laudate den Gästen und Bewohnern des Rheinwaldheims Arienheller ein buntes und fröhliches Konzert geboten. Natürlich wurde der Wald besungen, aber auch einzelne Bäume in Gedichten und Liedern von Theodor Fontane, Joseph von Eichendorff, Hermann Löns in Vertonungen von Friedrich Silcher, Carl Zelter, Mendelssohn-Bartholdy und Franz Schubert. Aus Schuberts "Winterreise" sang die Chorleiterin Christiane Tolle vom Lindenbaum vor dem Tore und die Vertonung von Goethes Wanderers Nachtlied "Über allen Gipfeln ist Ruh". Sehr hübsch auch die beiden russischen Lieder über die Eberesche und die Birke, gut und ausdrucksstark vorgetragen von den Laudate-Damen.

Auch Obstbäume kamen vor: Chormitglied Gertrud Schwerdtner weckte Kindheitserinnerungen mit dem Gedicht von Herrn von Ribbecks Birnbaum, Maggy Ziegler, die auch einen Teil der Moderation übernommen hatte, verwandelte sich in Peter Alexander bei Friedrich Holländers frechem Chancon "Die Kirschen in Nachbars Garten". Köstlich! Viele Lieder konnten auch die Konzertbesucher mitsingen, was sie, mit Textblättern versehen, gerne taten. Ein ganzes kleines Orchester mit Ingo Wilhelmi, Geige, Wolfgang Malpricht, Cello und Irina Roudyk am Klavier gab den Vorträgen Fülle. Viel Beifall gab es für die Mitwirkenden, die sich mit Mendelssohns Komposition "Wer hat dich, du schöner Wald, aufgebaut so hoch da droben" verabschiedeten. Es war ein rundherum schönes Konzert, so die Meinung aller!

Laudate 03   Laudate 01
__________________________________________________________________________________

06. Juni 2019Diana Gttes

Heute gratulieren wir unserer Pflegedienstleitung aus der Häuslichen Pflege,

Frau Diana Göttes,

zum 25-jährigen Dienstjubiläum.

Wir danken ihr für ihren unentwegten Einsatz, ihre Ideen und ihre Treue.

Ihr freundliches Wesen im Umgang mit Patienten, Angehörigen und auch Mitarbeitern zeichnen sie aus.

Nicht zuletzt sei erwähnt, dass sie in den vergangen Jahren maßgeblich an dem Erfolg unser Häuslichen Pflege beteiligt war.

Wir freuen uns auf weitere erfolgreiche und schöne Jahre mit ihr und sagen:  „Herzlichen Dank“ !

__________________________________________________________________________________________________

20 Jahre "Häusliche Pflege Rheinwaldheim"

20 Jahre „Häusliche Pflege Rheinwaldheim“ Der ambulante Pflegedienst „Häusliche Pflege Rheinwaldheim“ in Rheinbrohl / Arienheller feiert am 01. Juni sein 20-jähriges Jubiläum. Aus der seinerzeit im Juni 1999 in Arienheller angetretenen 3-köpfigen Team ist heute das 40-köpfige Team mit 15 Dienstfahrzeugen geworden, dass sich um 230 - 250 Patienten in der pflegerischen, medizinischen und hauswirtschaftlichen Versorgung kümmert. Mit ihren auffälligen weißen Fahrzeugen sind die Pflege- und Hauswirtschaftskräfte im Gebiet der Verbandsgemeinde Bad Hönningen und Nachbargemeinden im Einsatz. In den letzten Jahren erhielt der Pflegedienst eine eigene individuelle und einzigarte Struktur. Das Team des Pflegedienstes unter der Pflegedienstleitung von Frau Diana Göttes ist heute durch Ihre Flexibilität und Kreativität und besonders durch ihr professionelles Handeln ein verlässlicher und geschätzter Ansprechpartner für alle Fragen um die Pflege und Hauswirtschaft. Die „Häusliche Pflege Rheinwaldheim“ hat die Zulassung aller Kranken- und Pflegekassen. Besonders stolz sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die exzellente Beurteilung ihrer Leistungen durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung. Hier erreichte man in den letzten Jahren ein Qualitätsurteil von 1,0 – 1,5. Mit sehr viel Freude über die erbrachten und kontinuierlichen Leistungen werden wir unser 20-jähriges Jubiläum der „Häuslichen Pflege Rheinwaldheim“ mit der Geschäftsführung und allen Mitarbeitern gebührend feiern. „Der Mensch steht im Mittelpunkt“, sodass Credo unseres Geschäftsführers Norbert Krumm. Vielseitige Behandlungsformen, neue Veränderungen der Krankenkassen- und Pflegekassen sowie neue Pflegeversicherungsstrukturen bringen große Dynamik, Herausforderungen und neue Aufgaben in die Pflege von Menschen und eröffnen uns neue Möglichkeiten von Angeboten, insbesondere im Bereich der Betreuung- und Entlastung. Durch unsere außergewöhnliche Mitarbeiterbindung, einem werteorientiertem Führungsstil mit dem Ziel der ständigen Weiterentwicklung und einer engen Zusammenarbeit mit unseren Partnern (Ärzten, Krankenhäuser, Kranken- und Pflegekassen, Pflegestützpunkte), können wir unseren Anspruch, eine qualitativ, exzellente und hochwertiger Pflege unserer Patienten anbieten zu können, weiterhin gestärkt entgegentreten.
Aufgeteilt in zwei motivierte und hochqualifizierte Teams werden wir auch für die Zukunft unser Wissen den Wünschen und Bedürfnissen unserer Patienten anpassen. Die Leistungsangebote des ambulanten Pflegedienstes werden stetig erweitert und bestehen aus folgenden Kernbereichen: Beratung und erster Ansprechpartner in Sachen Pflege, Behandlungspflege, Pflegerische Leistungen, Betreuungsleistungen, Hauswirtschaftliche Versorgung und Qualifizierte Wundversorgung. Neue Tätigkeitsfelder, wie unter anderem eine geplante solitäre Tagespflege / Tagesbetreuung sollen unser Portfolio erweitern. Wir freuen uns auf eine weitere spannende und erfolgreiche Zukunft.



P1030186 Neu

___________________________________________________________________________________

15. Mai 2019 - Ausflug in den Garten der Schmetterlinge nach Bendorf-Sayn

Der erste Ausflug des Freundeskreises mit den Bewohnern des Rheinwaldheimes führte uns in den Garten der Schmetterlinge in Sayn. Der Mai soll ein guter Monat für den Besuch sein, da viele Schmetterlinge in dieser Zeit schlüpfen.
Nach Ankunft der 48 Ausflügler mit dem Bus wurde uns über das Leben der Schmetterlinge im Vortragsraum berichtet.
Vor einigen Jahren hat ein Freundeskreismitglied eine Ingwerpflanze aus Hawaii dem Schmetterlingspark gestiftet, und man konnte sich bei dem Rundgang durch die verschiedenen Lebensräume im Park auch davon überzeugen, dass diese Pflanze gut gepflegt wurde: es war jetzt ein schöner Busch mit vielen Blüten.
Der Garten der Schmetterlinge züchtet die Schmetterlinge nicht selbst, sondern bekommt wöchentlich Schmetterlingspuppen von Züchtern aus den Tropen geliefert, aus denen dann im Garten der Schmetterlinge die schönsten Falter schlüpfen.
Durch ein Kommunikationsdesaster gab es leider keine reservierten Plätze im Cafe und es musste das getan werden, was der Freundeskreis und der Soziale Dienst am besten können: IMPROVISIEREN.
So wurde schnell Eis für die Bewohner organisiert und bei dem schönen Wetter war das vielleicht eine bessere Wahl.

P1040134 P1040153
P1040158 P1040244

___________________________________________________________________________________

03.- 05. Mai  -  1000-Jahrfeier in Bad Hönningen


An diesem Wochenende wurde in Bad Hönningen gefeiert. Ein Höhepunkt war der Festumzug am Sonntag. Auch einige "eingeborene" Bewohner/innen des Rheinwaldheims wollten gerne den Umzug miterleben. Dies wurde zur großen Freude der Interessierten vom Sozialen Dienst unter der Leitung von Monika Moh ermöglicht. Zwei PKW's wurden vollgepackt mit Stühlen, Schirmen und Decken.

Vor Ort angekommen, mit kurzem Weg zum Parkplatz wurde alles auspackt und pünktlich um 14:30 erwarteten wir den Festumzug.

Die Bewohner aus Hönningen und Rheinbrohl kannten die Teilnehmer des Zuges und auch die Bewohner/innen wurden erkannt. So kam es -wie im Rheinland üblich- zu netten Begrüßungsszenen. Auch ein Regenguss störte die Bewohner/innen weniger als die Fußtruppen im Zug, denn die Schirme waren schnell aufgespannt und Stühle und Decken zum Aufwärmen waren dabei.

Als alle Truppen vorbeimarschiert und alle Utensilien in den Autos verstaut waren, ging es zurück ins Rheinwaldheim. Die Bewohner/innen waren froh über die schöne Aktivität und alle waren sich einig, bei der nächsten 1000-Jahrfeier: da simmer dabei.


1000Jahr 02

________________________________________________________________________________

Rheinwaldheim Leben im Alter Altenhilfe Pflegeheim Arienheller Rheinbrohl



10. April 2019 - Griseldis erzählt Märchen für Erwachsene

Am 10. April gastierte Griseldis zum wiederholten Male im Rheinwaldheim um den Bewohnern Märchen für Erwachsene zu erzählen. Wie immer war die Veranstaltung des Freundeskreises gut besucht.

Die Märchenerzählerin hat sich in Mimik und Gestik mal wieder selbst übertroffen. Auf sehr humorvolle Art hat sie bekannte und unbekannte Märchen erzählt.
Begonnen hat sie mit "Schneewittchen" in einer älteren und unbekannteren Fassung als die übliche Geschichte. Danach kam die Geschichte "Die drei Federn" in einem Märchen aus Lettland. Im Anschluss kam die Geschichte von den Senioren, die sich zusammenschlossen um sich gegenseitig zu helfen: "Die Bremer Stadtmusikanten".
Das Märchen vom "süßen Brei", bei dem es wichtig ist, dass einem das richtige Wort zur richtigen Zeit einfällt um nicht im Brei umzukommen und zum Schluss noch ein afrikanisches Märchen "Der Wunderbaum".
Mit diesem Märchen hat sie einen Tipp gegeben, wie man sich schwierige Wörter merken kann indem man sich eine Liedzeile damit macht.

Griseldis 01
    Griseldis 02

Griseldis 03

________________________________________________________________________________________________________________

02. März 2019 - Karnevalsparty im Rheinwaldheim "Aloha & Hawaii"

IMG 20190303 WA0003 IMG 20190306 WA0013
      Orgateam - Hula-Mädchen - fleißige HelferInnen                 Prinzenpaar 2019 (Hans Theis & Anneliese Roos)

Am 03. März 2019 hieß es wieder "Alaaf" im Rheinwaldheim. Zahlreiche ortsansässige Vereine besuchten das Rheinwaldheim um mit den BewohnerInnen ein paar schöne Stunden zu verleben. Ein fulminates Programm wurde geboten, sodass ein tänzerisches Highlight das nächste ablöste. Wie in gewohnter Manier wurde im Eingangsbereich ausgelassen getrunken und die leckeren Köstlichkeiten verzehrt. Eine wiedermal rundum gelungen Karnevalsparty bei denen alle Beteiligten ob als Akteure oder Zuschauer jede Menge Spass hatten.
 
P1020681 P1020815

                  Super Stimmung im Speisesaal                       Prinzessin Lara I. überreicht ihrem Opa & Oma ihren Orden


 





 











Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Datenschutzerklärung Einverstanden